Termin: Vortrag ‘PL u. DE als Partner in einer veraenderten EU’, Hamburg 30.11.2011

Veranstaltungsreihe Polen verstehen II – Polen und Deutschland als Partner in einer veränderten Europäischen Union

Die Folgen der Finanz- und Wirtschaftskrise, die “Rettungen” von Volkswirtschaften und auch gerade die Herausforderungen, vor denen die EU mit den beiden letzten Beitrittsländern steht, all dies und weitere Entwicklungen haben die Europäische Union zu einer anderen gemacht als sie es noch vor wenigen Jahren war. Deutschland und Frankreich gelten längst nicht mehr wie selbstverständlich als die Protagonisten oder Zugpferde der EU. Interessenverschiebungen und ein unterschiedliches Tempo in der wirtschaftlichen Gesundung haben neue Partnerschaften entstehen lassen. Eine solche scheint sich zwischen Polen und Deutschland abzuzeichnen. Sie traten u. a. außenpolitisch als Partner auf, als Sikorski und Westerwelle gemeinsam 2010 vor den Wahlen in Belarus nach Minsk reisten, um sich für faire und freie Wahlen auszusprechen. Polen und Deutschland waren 2010 die beiden Staaten, die das höchste wirtschaftliche Wachstum unter allen Mitgliedern nach der Krise zu verzeichnen hatten. Wird Polen und Deutschland ein neues Tandem innerhalb der EU sein? Welche gemeinsamen Interessen haben beide? Wie ist es zum Aufstieg Polens als aktiver verantwortungsbewusster Akteur in der EU, mit Deutschland an seiner Seite, gekommen?

Vortrag und Diskussion
Dr. Weronika Priesmeyer-Tkocz
1979 in Breslau geboren. Studium der Internationalen Beziehungen in Breslau und der Politikwissenschaften an der FU Berlin, dort Promotion. Seit 2009 Studienleiterin an der Europäischen Akademie Berlin und Dozentin an der FU Berlin. Co-Autorin der landeskundlichen Broschüre “Polen: Da fahr’ ich hin. Zehn gute Gründe”.

Dr. Dietmar Albrecht
1941 in Schlesien geboren, Politologe und Sinologe, 1971 Lehre an der Freien Universität Berlin, 1977 Dozent an der Akademie Sankelmark bei Flensburg, 1991 Leiter der Ostsee-Akademie in Travemünde, 2001 Gründungsleiter der Academia Baltica in Lübeck. Etliche Bücher zu den Nachbarn Deutschlands im Osten wie im Norden.

Moderation
Dr. Petra Beckmann-Schulz
Politikwissenschaftlerin, Hamburg

WANN Mittwoch, 30. November 2011, 19:00 Uhr
WO Hotel Grand Elysée Hamburg, Rothenbaumchaussee 10, 20148
Hamburg

Eine Gemeinschaftsveranstaltung des Generalkonsulats der Republik Polen in Hamburg und der Friedrich-Naumann-Stiftung für die
Freiheit/Hamburg.
Eintritt frei, um Anmeldung wird gebeten unter Hamburg AT freiheit DOT org

Dieser Beitrag wurde unter News abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf Termin: Vortrag ‘PL u. DE als Partner in einer veraenderten EU’, Hamburg 30.11.2011

  1. Falko sagt:

    Das ist mal ein guter Beitrag, besten Dank. Muss man sich nochmal in Ruhe durchlesen. Generell finde ich die Seite leicht zu verstehen und bequem zu lesen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>