perspektywa

Handeln gegen polenbezogene Ressentiments und Polenfeindlichkeit

Das Projekt perspektywa möchte für abwertende Stereotype und Wahrnehmungen von Polen sensibilisieren und Handlungssicherheit im Umgang mit polenfeindlichen Einstellungen vermitteln. Ziel von perspektywa ist es, eine langfristige, beständige und aktive Auseinandersetzung mit dem Problem der Polenfeindlichkeit anzuregen. In diesem Sinne erarbeitet das Projekt Bildungsangebote und Informationsmaterialien zu Entstehung, Wirkungsweisen und Funktionen von Polenfeindlichkeit. Darüber hinaus wird Wissen über das Land Polen und seine Bewohnerinnen und Bewohner vermittelt und damit das Interesse am östlichen Nachbarland Deutschlands gestärkt.

perspektywa
wird von der Regionalen Arbeitsstelle für Bildung, Integration und Demokratie (RAA) Mecklenburg-Vorpommern e. V. in Kooperation mit der Amadeu Antonio Stiftung durchgeführt und durch das Bundesministerium des Innern im Rahmen des Bundesprogramms „Zusammenhalt durch Teilhabe“ sowie die Freudenberg Stiftung gefördert.

Anschrift

Am Melzer See 1
17192 Waren (Müritz)
Deutschland

Webseite

Alle Kontaktdaten ansehen

Angebote

Alle Angebote ansehen

Dieser Eintrag ist in folgenden Kategorien zu finden: