Angebote des Projektes perspektywa

in Mecklenburg-Vorpommern

Beispiele für Workshop- und Vortragsthemen:

- Sensibilisierung gegen Polenfeindlichkeit
- Argumente gegen polenfeindliche Ressentiments
- Umgang mit polenbezogenen Vorurteilen
- Zuwanderung aus Polen als Chance begreifen
- Vorurteilsfreie Begegnung mit dem polnischen Nachbarn
- Polnische Migration in die deutsch-polnische Grenzregion
- Landeskundliche Kurzeinführung von Polen
- Die Öffnung des Arbeitsmarktes für mittel- und osteuropäische Arbeitnehmer
- Kriminalität im Grenzraum Vorpommerns
- Entstehung und Entwicklung des Polenbildes in Deutschland
- Vermeintlicher Sozialmissbrauch durch polnische Zuzügler/innen


Unterstützung

Gerne unterstützen wir Ihre Idee im Handeln gegen polenbezogene Ressentiments und Polenfeindlichkeit in Mecklenburg-Vorpommern, sei es in Workshops oder Gesprächen zu Problemen vor Ort oder zur demokratischen Gestaltung der Grenzregion. Gemeinsam entwickeln wir beispielsweise Veranstaltungsformen – wie Gesprächsrunden, Fachgespräche, Ausstellungen, Lesungen etc. – oder Publikationen und bringen unsere Expertise und unsere Netzwerkerfahrungen ein. Dabei steht Ihr Anliegen im Vordergrund, wir folgen dabei dem Ansatz der Stärkung lokaler Akteure im Umgang mit polenbezogenen Ressentiments und im Zusammenleben mit dem Nachbarn Polen.

Webseite